Denksport

Drei Aufgaben für SIE 

| HOME | AUSBILDUNGSBERUFE | METALLTECHNIK |
HOME

SCHULPARTNERSCHAFT

INDUSTRIELLE METALLBERUFE
:: Industriemechaniker/in
:: Zerspanungsmechaniker/in
:: Werkzeugmechaniker/in
:: Maschinen- und Anlagenführer
:: Projekte
:: " Denksport"
Lösung der Aufgabe 2

HANDWERKLICHE METALLBERUFE

WEITERBILDUNG

" DENKSPORT"

DOWNLOADS


Versuchen Sie es, es sieht ja keiner.

 

Aufgabe 1:

 

Wenn sich das rechte Zahnrad mit seinen 28 Zähnen einmal um sich selbst dreht, dann dreht sich das linke Zahnrad mit ebenfalls 28 Zähnen auch einmal um sich selbst.

 

Hält man aber das linke Zahnrad fest, muss sich das drehende rechte Zahnrad um das linke drehen. 

 

Aber wie oft dreht es sich dabei um sich selbst, bis es wieder an seiner Ausgangsposition ankommt?

 

Probieren Sie es selbst !

 

(Teller, Untertassen, Bierdeckel usw. sind geeignetes

" Versuchsmaterial")


Seitenanfang...





Aufgabe 2:

 

Versucht man das markierte Zahnrad oben rechts zu drehen, so ist dies leider nicht möglich.

 

Entfernt man aber ein ganz bestimmtes Zahnrad, so können sich alle übrigen Räder drehen.

 

Finden Sie das richtige Rad und vielleicht auch eine Begründung dafür?

(Es gibt zwei Möglichkeiten)

 

Hier können Sie Ihre Lösung überprüfen.


Seitenanfang...






Aufgabe 3:

 

Hier eine Konzentrationsaufgabe, die mit Systematik gelöst werden kann.

 

Die "Ringe" auf der Säule 1  sollen einzeln auf die Säule 3 gelegt werden.

Dabei darf aber niemals ein größerer Ring auf einen kleineren gelegt werden.

Die Säule 2 darf selbstverständlich verwendet werden.

 

Versuchen Sie es am Anfang mit weniger Ringen.

(Eine mit der Schere zugeschnittene  und unterteilte Papierpyramide, oder Euromünzen bieten sich als "Versuchsmaterial" an)

 

Auszubildende einer Industriemechanikerklasse haben für mehrere Ringe ein Roboterprogramm geschrieben.

 

 

 

 


Seitenanfang...




Autor: Kloos
E-Mail: Kloos@bbs1-kl.de

Letzte Aktualisierung:  28. Januar 2008

 
  SITEMAP
  EMAIL
  DRUCKBILD
  HILFE
.:: DISCLAIMER ::.

© BBS I - Technik Kaiserslautern