BBS I - Aktuelles

Aktuelle Informationen rund um die BBSI 

| HOME |
HOME

INFORMATION

AKTUELLES

SCHULENTWICKLUNG

ORGANISATION

SCHULLAUFBAHN BERATUNG

SCHULFORMEN

AUSBILDUNGSBERUFE

KONTAKT

LOGIN

INTRANET

DOWNLOADS

26.05.18 18:19

Europa lebt – ein von Schülern für Schüler durchgeführtes Projekt


Von: Vanessa Kühne


Der deutsch-französische Austausch des Gastronomiebereiches unserer Schule hat vom 15. bis 17. Mai sehr abwechslungsreich und erfolgreich den bereits seit 2004 währenden Austausch mit unserer Partnerschule Flora Tristan in La Férté-Macé in der Normandie in eine neue Form überführt.


Die Schüler/innen aus den Bereichen Hotelfach und Küche hatten bereits im ganzen vergangenen Schuljahr sehr engagiert zusätzlich nach dem Unterricht ein Projekt auf der europäischen Schulplattform eTwinning für den Besuch der französischen Schüler/innen erstellt. Dabei ergaben sich drei Gruppen. Eine Gruppe stellte Kaiserslautern aus touristischer Sicht dar, dafür entschieden sich die Schüler/innen eine abwechslungsreiche Stadtrallye mit kulturellen, unterhaltsamen und kulinarischen Höhenpunkten zu planen. Eine weitere Gruppe beschäftigte sich damit welche anderen, und teilweise sehr fremden, kulinarischen Eindrücke auf Menschen, die neu in Deutschland sind, zukommen können: „das pfälzische Abendbrot“ gab es daher zum Abschluss der Stadtrallye vor den Toren des Betzenbergstadions.

Sicherlich eine kulturelle Besonderheit war die Besichtigung des Heidelberger Schlosses und der Stadt Heidelberg am Ausflugstag.

Der eigentliche berufliche und kulinarische Höhepunkt war dann aber das gemeinsame Kochen eines pfälzischen Vier-Gänge-Menüs am Abschlusstag. Beginnend mit einem pfälzisch-modernen Amuse Bouche in Form eines Spargelsalates, über die sehr traditionellen Gerichte Kartoffelsuppe und Schweinepfeffer bis zum Rotweinkuchen mit Orangenparfait war alles lecker und gelungen. Dafür hatte die dritte Gruppe der deutschen Schüler/innen die Rezepte vorher recherchiert und in die gemeinsame Arbeitssprache Englisch übersetzt. Sie betreuten dann jeweils die Stationen der Herstellung mit einem französischen Partner an ihrer Seite.

Das Sprachgewirr aus Deutsch, Französisch und Englisch war unterhaltsam und hat wieder einmal bewiesen: man muss sich nur trauen und es kommt auf den persönlichen Kontakt bei europäischen Austauschen an. Unsere Schüler/innen und wir freuen uns schon auf das, was die französischen Partner für uns geplant haben, wenn wir im September den Gegenbesuch machen.



Themenrelevante Links:




Zurück zur Übersicht...



Autor: Stefan Möhnen
E-Mail: moehnen@bbs1-kl.de

 
  SITEMAP
  EMAIL
  DRUCKBILD
  HILFE
.:: DISCLAIMER ::.

© BBS I - Technik Kaiserslautern