BBS I - Aktuelles

Aktuelle Informationen rund um die BBSI 

| HOME |
HOME

INFORMATION

AKTUELLES

SCHULENTWICKLUNG

ORGANISATION

SCHULLAUFBAHN BERATUNG

SCHULFORMEN

AUSBILDUNGSBERUFE

KONTAKT

LOGIN

INTRANET

DOWNLOADS

20.06.18 22:37

53 Abiturientinnen und Abiturienten des Technischen Gymnasiums erhalten die Allgemeine Hochschulreife


Von: Susanne Giese und Stephanie Groves


Für 53 Schülerinnen und Schüler des Technischen Gymnasiums an der BBS I Technik ging am 16. Juni 2018 mit der Verleihung der Abiturzeugnisse in der Walter-Elf-Lounge auf dem Betzenberg offiziell die Schulzeit zu Ende. Mit der hervorragenden Durchschnittsnote von 1,0 erreichte Johanna Schanné das beste Ergebnis. Egal ob in der Schulzeit die Schwerpunkte Bau-, Elektro-, Metall- und Umwelttechnik gewählt wurden - die nun erworbene Allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium an Hochschulen und Universitäten und eröffnet eine Vielzahl beruflicher und persönlicher Perspektiven.


Studiendirektor Franz Schmitt

Stammkurs Bautechnik

Stammkurs Bautechnik bilingual

Stammkurs Elektrotechnik

Stammkurs Metalltechnik

Stammkurs Umwelttechnik

Lutherpreis

Der Schulleiter der BBS I Technik, Oberstudiendirektor Frank Simbgen, begrüßte die Abiturientinnen und Abiturienten sowie deren Freunde und Familien. „Ein Jahrgang des TG wird wieder mal ins Leben entlassen.“, so Simbgen bei seiner Abituransprache. Es sei der 2. Jahrgang - wie an allen anderen rheinland-pfälzischen Schulen auch - mit zentralen Elementen. „Es gibt keine signifikanten Abweichungen. Die Qualität des vergebenen Abschlusses ist an unserer Schule gut.“, betonte der Schulleiter. „Wir brauchen junge und engagierte Menschen im Bereich Technik. […] Stecken Sie Ihre Kräfte in eine weitere zukunftsfähige Ausbildung. Nehmen Sie die Herausforderung Ihrer Generation an und verstecken Sie sich nicht.“, appellierte Simbgen an die Abiturientinnen und Abiturienten. Abschließend wünschte er viel Erfolg bei der Umsetzung ihrer beruflichen Pläne und vor allem Menschen, die sie dabei unterstützen.

Der Leiter des Fachbereichs Weiterbildende Schulen an der BBS I Technik, zu der auch das Technische Gymnasium gehört, Studiendirektor Franz Schmitt, eröffnete seine Abituransprache mit einem Zitat von Mark Twain: „Eine gute Rede hat einen guten Anfang und ein gutes Ende – und beide sollten möglichst dicht beieinander liegen.“  

Franz Schmitt gratulierte zunächst den Abiturientinnen und Abiturienten ganz herzlich zum bestandenen Abitur und rief sie dazu auf, das nächste Kapitel ihres Lebens aufzuschlagen und den Blick nach vorne zu richten. Die Zukunft des neuen Lebensabschnitts sei offen. Doch welche Haltung kann ein Fachbereichsleiter hierbei mit auf den Weg geben? Sein Appell lautet ganz klar: „Seid offen, kritisch, tolerant und optimistisch. Engagiert Euch. Habt Humor und ein gewisses Maß an Frustrationstoleranz!“ Und wie einst auch schon Twain sagte: „Explore. Dream. Discover.“

Im Anschluss wurden die Zeugnisse an die Abiturientinnen und Abiturienten durch den Schulleiter, den Fachbereichsleiter, den Leiter des Technischen Gymnasiums und die Stammkursleiter vergeben. Zudem wurden traditionell bei diesem Anlass Schülerinnen und Schüler für besondere Leistungen und Verdienste ausgezeichnet. Johanna Schanné erhielt für das beste Abitur mit der Traumnote von 1,0 einen Preis vom Verein Deutscher Ingenieure (Landesverband Rheinland-Pfalz) sowie ein Geschenk der Schule. Die besten Absolventinnen und Absolventen des jeweiligen Technik-Leistungskurses erhielten einen Preis des Fördervereins der Schule: Nicole Moskovski im Leistungskurs Bautechnik, Daniel Fuss für den Leistungskurs Bautechnik bilingual, Johanna Schanné im Leistungskurs Elektrotechnik, Nils Chemloul für den Leistungskurs Metalltechnik und Benjamin Palm in seinem Leistungskurs Umwelttechnik. Darüber hinaus erhielt Ann-Kathrin Hoffmann einen Preis des Kirchenbezirks Kaiserslautern (Lutherpreis) für die Mitwirkung bei der Stolperstein-Aktion unserer Schule sowie für ihr soziales Engagement.

Der offizielle Teil näherte sich dem Ende mit einem kurzen Rückblick auf die gemeinsame Schulzeit durch den Abiturienten und Schülersprecher Mücahid Ucar. Er lobte/kritisierte verschiedene „Lernkonzepte“ und dankte abschließend der Schul-, Fachbereichs- und Stammkursleitung sowie den Fachlehrern für die vergangenen Jahre als auch den Eltern, Freunden und Partnern für deren Unterstützung.



Themenrelevante Links:




Zurück zur Übersicht...



Autor: Stefan Möhnen
E-Mail: moehnen@bbs1-kl.de

 
  SITEMAP
  EMAIL
  DRUCKBILD
  HILFE
.:: DISCLAIMER ::.

© BBS I - Technik Kaiserslautern