BBS I - Aktuelles

Aktuelle Informationen rund um die BBSI 

| HOME |
HOME

INFORMATION

AKTUELLES

SCHULENTWICKLUNG

ORGANISATION

SCHULLAUFBAHN BERATUNG

SCHULFORMEN

AUSBILDUNGSBERUFE

KONTAKT

LOGIN

INTRANET

DOWNLOADS

1.05.19 14:21

Azubis nahmen an einer Evaluation des Projektes „D-MasterGuide“ teil


Von: Susanne Petry


Auszubildende des Stuckateur- und Malerhandwerks nahmen an einer Evaluation des Förderprojektes D-MasterGuide des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Bereich „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“ teil. D-MasterGuide soll als Instrument zur digitalen Mediennutzung in die Meisterausbildung im Ausbauhandwerk integriert sowie die Akzeptanz und der Lerntransfer evaluiert werden. Ziel des Projektes ist es, eine Unterrichtseinheit bzw. eine Unterrichtsmethode zu entwickeln, die neben den fachlichen Kompetenzen auch die Medienkompetenzen der Lernenden fördert.


Einweisung durch Herrn Berg (2. v. l.)

Schüler beim virtuellen Rundgang

Schüler mit VR-Brille und Joystick

Fachgebundene Fragen der VR-Umgebung

Begutachtung des realen Objekts

Begutachtung des realen Objekts

Durch die mittlerweile breitgefächerten Kundenbedürfnisse in Bezug auf Techniken des Wärmeschutzes, Energieeinsparung und nachhaltige Produkte bei der Fassadensanierung, wachsen auch die Anforderungen an Gesellen und Meister des Stuckateur- und Malerhandwerks.

Um die These „dass durch eine moderne Gestaltung der Beruflichen Bildung den neuen Herausforderungen in dem Bereich der technischen Kundendienstleistungen effektiv begegnet werden kann“ zu evaluieren, wurden durch Herrn Berg von der Universität des Saarlandes und Mitarbeiter der Firma IMC AG zwei verschiedene Unterrichtsmethoden miteinander verglichen.

Die Teilnehmer der Evaluation setzten sich aus Malern des 2. Ausbildungsjahres sowie den Stuckateuren des 2. und 3. Ausbildungsjahres zusammen. Die Schülerinnen und Schüler wurden in zwei Evaluationsgruppen unterteilt. Mit VR-Brille und Joystick ausgerüstet führte die „Experimentgruppe“ eine virtuelle Begehung eines sanierungsbedürftigen Einfamilienhauses im Klassensaal durch. In einem Zeitfenster von je 25 Minuten wurde die Fassade von jedem Teilnehmer begutachtet und virtuell Fragen bezüglich Fassadensanierung und geplanten Dämmarbeiten bearbeitet. Zur realen Begehung des Einfamilienhauses machte sich die „Kontrollgruppe“ auf den Weg nach Ramstein. Auf Abbildungen des Gebäudes markierten die Schülerinnen und Schüler ersichtliche Fassadenschäden und bei einer geplanten Dämmung zu beachtende Anschlussstellen. Entsprechend der Markierungen wurden fachgebundene Fragen bearbeitet.

Zusätzlich führte jede Schülerin und jeder Schüler virtuell einen Kurztest zur eigenen Medienkompetenz durch. Alle erhobenen Daten werden nun zur Evaluation des Projektes statistisch analysiert und ausgewertet.

Alle Schülerinnen und Schüler haben neue Erfahrungen gesammelt und zeigten großes Interesse an der im beruflichen Bereich eingesetzten VR-Umgebung. Sie konnten so erste Berührungspunkte mit einer zukunftsweisenden Technik erfahren und hatten die Möglichkeit diese auszuprobieren.



Themenrelevante Links:




Zurück zur Übersicht...



Autor: Stefan Möhnen
E-Mail: moehnen@bbs1-kl.de

 
  SITEMAP
  EMAIL
  DRUCKBILD
  HILFE
.:: DISCLAIMER ::.

© BBS I - Technik Kaiserslautern