Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

 

| HOME | AUSBILDUNGSBERUFE | ELEKTROTECHNIK | ELEKTRONIKER FÜR ENERGIE-
UND GEBÄUDETECHNIK
|
HOME

TERMINE

BERUFSBESCHREIBUNG

LERNFELDER

LEHRKRÄFTE

MATERIALIEN

Die Schaltschränke füllen sich immer mehr mit Leiterplattenelektronik und Modulen; Elektroanlagen arbeiten immer öfter mit programmierbaren Steuerungen. Auch aus diesem Grund wurden die Berufsbezeichnungen im Elektro- und Informationstechnischen Handwerk an die Anforderungen in der Praxis angeglichen.

Der Ausbildungsberuf Elektroniker/Elektronikerin für Energie- und Gebäudetechnik hat im Rahmen der neugeordneten Elektroberufe den bisherigen Ausbildungsberuf Elektroinstallateur abgelöst. Mit der Neuordnung der Elektroberufe und der neuen Berufsbezeichnung wird den erweiterten Aufgaben und Anforderungen in den elektrotechnischen Handwerken Rechnung getragen.

Die schulische Ausbildung ist durch den Rahmenlehrplan vorgegeben und orientiert sich stark an betrieblichen Handlungsabläufen. Der betriebliche Arbeitsauftrag prägt das damit zusammenhängende Lernfeld und rückt in den Vordergrund der inhaltlichen Erarbeitung.




Autor: Werner Klee
E-Mail: klee@bbs1-kl.de

Letzte Aktualisierung:  23. Juli 2015

 
  SITEMAP
  EMAIL
  DRUCKBILD
  HILFE
.:: DISCLAIMER ::.

© BBS I - Technik Kaiserslautern