Seite wählen

Tischlerwelt – von „Hocken bis Rocken“

Zwei Impressionen aus der diesjährigen Wintergesellenprüfung. Daniel Knerr, Auszubildender der Firma Proligno in Dellfeld, fertigte eine Schuhbank massiv aus regionalem Nussbaum und Rüster. Die Eckverbindungen wurden auf Gehrung mit Querholzfedern ausgeführt. Die Front ist durch eingebohrte Metallstäbe gegen das Arbeiten des Holzes gesichert. Schuhe und Putzzubehör können übersichtlich in den drei Schüben untergebracht werden. Wobei die kleine Schublade klassisch, handwerklich geführt ist. Innovativ ist der Öffnungsmechanismus der Front durch die elektrische Öffnungsunterstützung „Servo-Drive“ der Fa. Blum. Damit konnte die grifflose, kubische Gesamterscheinung realisiert werden.

Let‘s rock“ ist das Motto des Gesellenstückes von Lukas Hinkel, der ein Möbel für eine E-Gitarre mit Stauraum für den Gitarrenkoffer und weiteres Zubehör entwarf. Das Instrument wird durch die Rahmentür aus Räuchereiche mit Glasfüllung und kontrastreicher Escherückwand gut in Szene gesetzt. Durch eine seitlich, bündig eingelassene Tür gelangt man zum Stauraumbereich mit Schub.

Die Berufsbildende Schule Kaiserslautern wünscht für die Zukunft alles Gute.

Berufsbildende Schule I Technik - Kaiserslautern
Kaiserbergring 29 · 67657 Kaiserslautern
Telefon: 0631 3727-0 · Telefax: 0631 3727-190 · E-Mail: info@bbs1-kl.de

Öffnungszeiten des Sekretariats

Montag - Donnerstag 7:30 Uhr - 15:30 Uhr
Freitag 7:30 Uhr - 13:45 Uhr