Seite wählen

„AnsichtsSachen“

Sven Plunder, Schüler der Fachschule für Holztechnik, widmete sich im Rahmen seines Abschlussprojektes der Entwicklung eines Einzelmöbels unter Einbeziehung optischer Illusionen, sogenannter Anamorphosen.

Die Basis bildete das Seminar „AnsichtsSache“ an der TU Kaiserslautern. Herr Plunder konnte sich als Gasthörer mit der Thematik „Bilder und Objekte in ihrer Abhängigkeit von der Wahrnehmung und dem Betrachterstandpunkt“ beschäftigen und Möglichkeiten zur Integration in einen Möbelentwurf suchen.

So entstand ein Sideboard bei dem sich die Funktion der Form anpasst und zum Kunstwerk wird. Zwei verschiedene Illusionen prägen das Möbel. Zum einen das achteckige Frontelement in Rahmenbauweise. Die insgesamt acht Einzelrahmen in allen Maßen jeweils um vierundzwanzig Prozent kleiner. Dadurch wird eine direkte Anamorphose in Form eines Tiefeneffektes erschaffen, als würde man in eine Allee schauen. Zum anderen kommt für den Korpus eine verzerrte schachbrettartige Lackierung zum Einsatz. Das Muster ist so gestaltet, dass sich vom richtigen Blickpunkt Berge und Täler bilden, außerdem wird die Vorderkante abrundet. Das Muster versteckt zwei Schubkästen mit Minimalfugen.

Öffnungsmechanismus und Beleuchtung werden durch die Physical-Computing-Plattform Arduino angesteuert. Sie ermöglicht es, komplizierte Abläufe und Bedienungen zu programmieren. Durch piezogesteuerte Sensoren kann die elektronische Öffnungsunterstützung Servo-drive der Fa. Blum durch programmierte Klopf-Muster das Öffnen der Schubkästen auslösen.

Das Ziel einen Hingucker- und Entdeckermöbel zu gestalten, ist aufgegangen.

Berufsbildende Schule I Technik - Kaiserslautern
Kaiserbergring 29 · 67657 Kaiserslautern
Telefon: 0631 3727-0 · Telefax: 0631 3727-190 · E-Mail: info@bbs1-kl.de

Öffnungszeiten des Sekretariats

Montag - Donnerstag 7:30 Uhr - 15:30 Uhr
Freitag 7:30 Uhr - 13:45 Uhr