Seite wählen

Mit Mut und Maske – ein gelungenes deutsch-französisches Schülerprojekt

Autoren: Vanessa Kühne und Birgit Thies

Unsere Bewerbung auf eine Ausschreibung des deutsch-französischen Jugendwerkes (DFJW-OFAJ)[www.dfjw.org] „Digital-ganz nah“, war erfolgreich. Nach der ersten digitalen Phase mit Vorstellungen der französischen und deutschen Schüler/-innen auf Padlet, selbsterstellten Learning-Apps und Rezeptrecherche durfte „mit Mut und Maske“ die aktive Phase starten. Und so konnten wir zur gemeinsamen Realisierung des Projektes „Begegnung auf Europas Straßen- Streetfood: europäisch, nachhaltig und gesund“ am 20.09.2021 zu unserer Partnerschule Lycée Professionnel Flora Tristan in La Ferté-Macé (Normandie) aufbrechen. Teilgenommen haben 11 deutsche Auszubildende der Berufsrichtungen Hotelfach, Restaurantfach und Küche. In Frankreich trafen sie auf 14 Schüler/-innen der Séction européenne in den gleichen Fachrichtungen.

Die  Woche beinhaltete sehr abwechslungsreiche Programmpunkte. Zunächst erfolge ein erstes Kennenlernen bei einem normannisch-pfälzischen Büffet am Ankunftsabend. Am nächsten Tag wurden in deutsch-französischen Tandems digital Informationen zu Nachhaltigkeit, insbesondere zu nachhaltigen To-Go-Verpackungen für Streetfood recherchiert und verschiedene Plakate gestaltet. Diese wurden gemeinsam mit Verpackungsmaterialien aus nachhaltigen Rohstoffen wie beispielsweise Maisstroh und Milchsäure-Polymeren auf dem Wochenmarkt von La Ferté-Macé vorgestellt. Dort und in der Schule fanden auch Sprachübungen statt. Die europäischen Streetfoodrezepte wurden gemeinsam in gemischten deutsch-französischen Schülergruppen in der Schulküche zubereitet, im Schulrestaurant serviert und von den Schüler/-innen selbst verkostet. Anschließend wurden die Streetfood-Gerichte in der Schülergruppe besprochen,  überarbeitet und erneut hergestellt, um sie im Schulrestaurant an Gäste (Lehrer und ältere Schüler) zu verkaufen. Ein beruflich-kultureller Ausflug fand im Sonnenschein zu einer Austern-Muschelzucht und zum Mont Saint Michel statt. Der Abschied von den Partnerschülern fiel beiden Seiten schwer. Allerdings ist in der digitalen Nachbereitungsphase neben der Fertigstellung eines Rezept-eBooks auch ein Nachtreffen per Videokonferenz geplant.

Hier einige Eindrücke der deutschen Auszubildenden nach dem Austausch:

„Neue Einblicke und neue Freunde fürs Leben.“

„Es war ein Abenteuer, das wir nie vergessen werden.“

„Wir werden uns an die Zeit in Frankreich, in La Ferté-Macé, erinnern.“

„Wir hatten von Montag bis Freitag großes Glück mit dem Wetter, dass die Sonne in La Ferté-Macé scheint“ ist nämlich sehr untypisch.

„Dies war besonders am Mittwoch für den Ausflug zur Austern- und Muschel-Zucht und anschließendem Besuch vom Mont Saint Michel zum Vorteil.“

„Das kleine Dörfchen darin ist super schön und der Ausblick von dort oben einfach ein Traum.“

„Wir lernten sogar französische Memes.“

„Außerdem war es interessant, die unterschiedlichen Herangehensweisen bei der Arbeit in der Küche und im Service kennenzulernen.“

„Auch die Erfahrung neue Rezepte aus verschiedenen Ländern mit den französischen Schülern zu erlernen hat ein Riesen-Spaß gemacht.“

„Obwohl wir nicht gut Französisch konnten, haben wir uns prima verstanden.“

„Hoffentlich werden wir uns schon bald alle wiedersehen.“

Berufsbildende Schule I Technik - Kaiserslautern
Kaiserbergring 29 · 67657 Kaiserslautern
Telefon: 0631 3727-0 · Telefax: 0631 3727-190 · E-Mail: info@bbs1-kl.de

Öffnungszeiten des Sekretariats

Montag - Donnerstag 7:30 Uhr - 15:30 Uhr
Freitag 7:30 Uhr - 13:45 Uhr