BBS I - Aktuelles

Aktuelle Informationen rund um die BBSI 

| HOME |
HOME

INFORMATION

AKTUELLES

SCHULENTWICKLUNG

ORGANISATION

SCHULLAUFBAHN BERATUNG

SCHULFORMEN

AUSBILDUNGSBERUFE

KONTAKT

LOGIN

INTRANET

DOWNLOADS

27.11.18 13:11

Berufliche Weiterbildung im Bereich Kfz-Hochvolttechnik


Von: Matthias Andes


Am 13. und 14. November 2018 fand an der BBS I Technik Kaiserslautern bereits zum wiederholten Male eine Kfz-Fortbildung zum Thema „Hochvolttechnik“ statt. In Kooperation mit der Firma „Würth“ und dem Pädagogischen Landesinstitut konnten insgesamt zwölf Lehrkräfte im Hinblick auf alternative Antriebstechnologien geschult werden.


Nicht erst seit dem Bekanntwerden des „Dieselskandals“ 2015 spielen alternative Antriebe eine zentrale Rolle in der Automobilindustrie. Bereits im Jahr 2009 beschloss die Europäische Union, die CO2-Emmissionen durch Kraftfahrzeuge zu reduzieren. Dieser Umstand wirkt sich nicht nur auf die Fahrzeugflotte, sondern auch auf die Kfz-Werkstätten bzw. auf die Auszubildenden und somit auf den berufsschulischen Unterricht im Kfz-Bereich aus.

Herr Friedrich Kortmann, der Dozent der Fortbildung, führte durch die zweitägige Veranstaltung. Ziel der Fortbildung „Fachkundige(r) für HV-eigensichere Systeme im Kfz-Bereich“ war zum einen, alternative Antriebstechnologien näher kennenzulernen und bereits erlangtes Wissen und Kompetenzen in dieser Thematik zu vertiefen. Zum anderen konnten die teilnehmenden Lehrkräfte das Zertifikat zur „Stufe 2“ im Hochvolt-Bereich (Fachkundige(r) für HV-eigensichere Systeme) erlangen. Dieses Zertifikat befähigt eine Person dazu, Fahrzeuge mit Hochvolt-Komponenten spannungsfrei zu schalten. Dabei spielen Kenntnisse über und Bewusstsein für elektrotechnisches Gefahrenpotenzial eine tragende Rolle.

Die Fortbildung war für alle Teilnehmer/innen sehr gewinnbringend, da viele Inhalte und Anknüpfungspunkte zum Thema „Hochvolt“ aufgezeigt wurden, welche sich kompetenzorientiert in den Kfz-Unterricht integrieren lassen. Ebenso sollte der wertvolle Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmer/innen erwähnt werden, der durch viele vorab eingeplante „freie“ Gesprächsphasen seitens des Dozenten ermöglicht wurde.



Themenrelevante Links:




Zurück zur Übersicht...



Autor: Stefan Möhnen
E-Mail: moehnen@bbs1-kl.de

 
  SITEMAP
  EMAIL
  DRUCKBILD
  HILFE
.:: DISCLAIMER ::.

© BBS I - Technik Kaiserslautern