BBS I - Aktuelles

Aktuelle Informationen rund um die BBSI 

| HOME |
HOME

INFORMATION

AKTUELLES

SCHULENTWICKLUNG

ORGANISATION

SCHULLAUFBAHN BERATUNG

SCHULFORMEN

AUSBILDUNGSBERUFE

KONTAKT

LOGIN

INTRANET

DOWNLOADS

18.04.18 10:02

Projektphase der Höheren Berufsfachschulen


Von: Tina Sommer


Am Freitag, 23.03.2018, ging die Intensivprojektphase nach sieben Wochen praktischer Arbeit zu Ende. Die Schülerinnen und Schüler blicken mit Stolz auf ihr Projektergebnis, das sie von der Idee, zur Planung über die Umsetzung eingenverantwortlich bearbeiten mussten. In manchen Situationen stellte diese Herausforderung sie vor Probleme, die aber immer gelöst werden konnten. Auf diese Weise konnten die Lernenden ihr Wissen der letzten zwei Jahre Höhere Berufsfachschule anwenden.


Wenn man in die Höhere Berufsfachchulklasse Automatisierungstechnik und Mechatronik kam, waren immer alle fleißig am werken. Da wurde geschraubt, gefeilt und es herrschte eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre. Die Schülerinnen und Schüler entwickelten zusammen eine komplette Fertigungsstraße aus neun Wagen für ein Spielzeugauto aus Holz. Am Ende der Projektphase sollte es möglich sein den kompletten Car-O-Mat zusammenzufügen und in der Fertigungsstraße ein Spielzeugauto zu produzieren.

An jedem Wagen arbeiteten zwei Schüler, die dafür sorgen mussten, dass Alles reibungslos läuft. Sie mussten einen funktionierenden Schaltschrank bauen, Sensoren und Förderbänder installieren und Pneumatikkomponenten zusammenfügen.

Besonders gut gefiel den Schülern, dass alle an einem großen Projekt arbeiteten, das schult die Teamfähigkeit. Nur wenn jede Gruppe ihre Aufgabe gewissenhaft durchführt, funktioniert der Car-O-Mat.

In der Klasse Höhere Berufsfachschule für IT-Systeme, Schwerpunkt Anwendungsentwicklung, ging es da schon ruhiger zu. Die Schüler programmierten intensiv an ihren Computern. Als Ergebnis kann man beispielsweise eigenständig programmierte Spiele, wie Schiffe versenken bewundern. Bei dem Spiel Crash Game setzt man einen fiktiven Betrag auf einen Graphen, der stetig steigt. Steigt man zu spät aus, „chrasht“ das Spiel und der Betrag ist verloren, steigt man rechtzeitig aus, erhält man einen fiktiven Gewinn. Das Merkspiel blendet Zahlen für eine gewisse Zeit ein. Wenn sie dann verschwinden, soll der Anwender die richtige Reihenfolge der Zahlen anklicken. Die Ergebnisse werden in einer Datei gespeichert.

Die Koch Windows App Coockie ermöglicht es, durch Eingabe der vorhandenen Zutaten, abwechslungsreiche Rezeptideen zu erhalten.

Das Thema digitale Kommunikation wird in der App KIller und dem Chatprogramm ChattyChatChat thematisiert. Der mobile Assistent KIller funkioniert nach dem Prinzip von Alexa oder Siri. Man erhält über das Mobiltelefon Antworten auf unterschiedliche Fragen.

Auch schulische Ideen fanden ihren Platz. Durch RSP Diktator kann man seine Rechtschreibfähigkeiten schulen. Der Hausaufgabenassistent sorgt dafür, dass Schülerinnen und Schüler nie wieder wichtige Termine und Hausaufgaben vergessen.

Einige Schüler hatten die Möglichkeit am Fraunhofer-Institut ihre Projektphase zu absolvieren. Sie entwickelten ein Feature der Software JUORJIN weiter und hatten so die Möglichkeit in das „echte“ Berufsleben hineinzuschnuppern.

Wie hoch ist die Raumtemperatur und welche Feuchtigkeitswerte herrschen in den Räumen? Mit diesen Fragen beschäftigten sich Schüler der Höheren Berufsfachschule für IT-Systeme, Schwerpunkt Systemintegration, bei der Erstellung von Wetterstationen. Die Anzeige kann hier über eine LED-Matrix oder auf dem Computer abgelesen werden. Durch eine Gewächshausüberwachung mit automatischer Bewässerung und Beleuchtung kann jeder Hobbygärtner zum Experten werden. Mit dem Thema Hühnerhaltung beschäftigten sich gleich zwei Schüler. Zum Einen wurde eine automatisierte Hühnerklappe mit Zählfunktion entwickelt und zum Anderen ein Brutkasten für Hühnereier, der diese automatisch dreht und die Luftfeuchtigkeit regelt.

Bei dem Projekt Zeitmessung wird bei einem Seifenkistenrennen eine Ampel geschaltet. Fährt das Auto durch die erste Schranke, beginnt die Zeitmessung, bei der zweiten Schranke wird die Zeit auf einem Bildschirm angezeigt. Bei einem weiteren Projekt wurde ein selbst gebautes ferngesteuertes Auto mit einer Kamera ausgestattet, um die nähere Umgebung zu erkunden.

Die Musikbox kann die Lieblingsmusik mit Hilfe eines kleinen Lautsprechers wiedergeben. Auf dem LCD Bildschirm werden Musiktitel und Lautstärke angezeigt.

Bei dem Projekt Bodensound kommen Liebhaber der knarzenden Bodendielen auf ihre Kosten. In den Unterbau des Bodens werden Sensoren eingebaut, die dann bei Belastung einen entsprechenden Ton ausgeben, der über kleine Lautsprecher wiedergegeben wird.

Beim Spiel LED-Matrix weicht man mit zwei Tastern einem Hindernis aus. Mit der Zeit erhöht sich die Schwierigkeit.

Es sind jedes Jahr spannende Projekte, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler der Höheren Berufsfachschulen beschäftigen. Um diese angemessen zu würdigen, werden die IT-Klassen in diesem Jahr ihre Projekte den „Neuen“ aus der Höheren Berufsfachschule für IT-Systeme vorstellen. Die „Alten“ können auf diese Weise ihre Erfahrungen weitergeben und den „Neuen“ die Wahl des Schwerpunktes für das nächste Jahr ein bisschen vereinfachen.

Wir wünschen allen Klassen auf diesem Wege eine erfolgreiche Prüfungszeit!



Themenrelevante Links:




Zurück zur Übersicht...



Autor: Stefan Möhnen
E-Mail: moehnen@bbs1-kl.de

 
  SITEMAP
  EMAIL
  DRUCKBILD
  HILFE
.:: DISCLAIMER ::.

© BBS I - Technik Kaiserslautern