Novum beim TG-Volleyballturnier: 11er-Schüler setzen sich gegen Favoriten durch

Autor: Helmut Fisterer

Erstmals im Verlauf des seit mehr als zehn Jahren durchgeführten TG-Volleyballturniers siegte eine Mannschaft aus der Klassenstufe 11. Das Team „Mohammed“ zählte zwar im Vorfeld durchaus zum erweiterten Favoritenkreis, doch dass ihnen sogar gegen die hoch eingeschätzten Spieler des Teams „Marco“ aus der 13. Jahrgangsstufe der Sieg gelingen würde – daran glaubten nur wenige. Um so mehr ist der Leistung der jungen Männer Lob und Anerkennung zuzusprechen.

Insgesamt acht Mannschaften aus Schülerinnen und Schülern des Technischen Gymnasiums der BBS I Kaiserslautern starteten beim diesjährigen Turnier um den „TG-Champion Volleyball“. Aus allen Klassenstufen waren Aktive am Start und demonstrierten in wettkampfnahen Spielsituationen ihr während mancher Unterrichtsstunden erlerntes Können. Neidlos anerkannten die weiter hinten platzierten Mannschaften aus verschiedenen Jahrgangsstufen die spieltechnischen Fertigkeiten der bestplatzierten Teams.

Mehr oder weniger chancenlos für eine Weiterqualifizierung waren zwei Teams aus den 11er-Jahrgängen, die sich aber trotzdem recht bravourös in einzelnen Aktionen zeigten und zum Teil erst nach längeren Ballwechseln ihre Punkte einbüßten. Letztlich war es aber doch so, dass den Spielern in den bislang möglichen Unterrichtsstunden noch einiges an Fertigkeiten gegenüber den älteren Jahrgängen zwangsweise fehlen musste. Daher konnten sie ihren Gegnern nur ansatzweise ernsthaft Paroli bieten. Etwas enttäuschend verlief der Auftritt einer weiteren Mannschaft aus der 13. Jahrgangsstufe, die es nicht zuwege brachten, ein komplettes Team aus dem eigenen Sportkurs zu stellen, so dass sie durch Spieler aus anderen Gruppen komplettiert werden mussten. Den wenigen Spielern aus diesem 13er-Sportkurs, die sich dem Wettkampf doch stellen wollten, sei jedoch um so mehr Anerkennung gezollt. Auch die Mannschaft „Mikail“ aus dem 12er-Jahrgang musste sich nach teilweise wirklich großer kämpferischer Leistung letztendlich geschlagen geben und schied vorzeitig aus.

So verlief die Gruppenspielphase in der Weise, wie es Insider vorausgesagt hatten: Es dominierten die als Favoriten gehandelten Mannschaften der 13. Jahrgangsstufe (Team „Marco“ und Team „Nico“) neben dem späteren Siegerteam „Mohammed“ aus der Klasse 11a. Komplettiert wurde das Halbfinale durch die 12er-Mannschaft Team „Skrotzki“. Ohne Verlustpunkte setzten sich hier die späteren Finalisten souverän durch. Auch die beiden Halbfinalspiele waren mehr oder weniger deutliche Angelegenheiten für die Finalteilnehmer: Das Team „Mohammed“ gewann sehr deutlich mit 19:6 gegen das Team „Skrotzki“ und das Team „Marco“ setzte sich zwar etwas knapper, aber letztendlich verdient mit 26:21 gegen die Spieler um „Nico“ aus dem gleichen Sportkurs durch.

Im Finale selbst kam es dann zeitweise zu einem für schulische Verhältnisse hochklassigen Volleyballspiel, in dem neben gelungenen Abwehraktionen vor allem auch brachiale Schmetterbälle und eine optimale Spielübersicht mit zielgenauen Anspielen erfolgte. Hier zeigte sich die totale Ausgeglichenheit der Spieler aus dem 11. Jahrgang, die keinen Schwachpunkt in ihren Reihen aufwiesen und in großer mannschaftlicher Geschlossenheit von ihrem Topmann „Hazem“ verdient zu einem 25:19-Sieg geführt wurden. Erfreulich war dabei auch die empathische Unterstützung für das Team „Mohammed“, die sie von ihren Klassenkameraden erfuhren.

Erstmals konnten in diesem Jahr auch Einzelsachpreise für die einzige aktiv agierende Schülerin „Janina“ sowie für den besten Spieler des Turniers: „Marco“ vergeben werden. Wie in den Jahren zuvor auch konnten die ersten drei platzierten Mannschaften weitere Sachpreise erhalten, die allesamt der Förderverein der BBS I sponsorte.

Die für die Organisation des Turniers verantwortlichen Lehrkräfte aus dem Fachbereich Sport waren mit dem Verlauf des Turniers zufrieden, vermittelten die agierenden Schüler doch, dass ihnen dieser sportliche Wettkampf zwischen allen TG-Schülern sehr viel Freude bereitet hat und sie auf eine Weise miteinander aktiv sein und zusammenkommen ließ, wie es der „normale Schulalltag“ nicht vermag.

Berufsbildende Schule I Technik - Kaiserslautern
Kaiserbergring 29 · 67657 Kaiserslautern
Telefon: 0631 3727-0 · Telefax: 0631 3727-190 · E-Mail: info@bbs1-kl.de

Öffnungszeiten des Sekretariats

Montag - Donnerstag 7:30 Uhr - 15:30 Uhr
Freitag 7:30 Uhr - 13:45 Uhr