Seite wählen

Face-Shields für Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern

3D-Drucker-Werkstatt

Gerade jetzt, während der Corona-Pandemie, steht für Mitarbeiter von Krankenhäusern Schutz im Vordergrund. Schutzmasken – sogenannte Face-Shields – sind begehrt.

Inspiriert von der Louis-Lepoix-Schule in Baden-Baden stellt die Berufsbildende Schule Kaiserslautern mit zwei hauseigenen 3D-Druckern (Makerbot Replicator 2 u. 3D-Systems Cube Pro Trio) die Halterungen (Vorlage Prusa Vers. 2) her. An der Halterung ist eine 0,3 – 0,24 mm starke PVC-Folie befestigt, die bei Bedarf leicht ausgetauscht werden kann. Die Lochung der DIN A4 großen Folien erfolgt mit einem handelsüblichen Locher. Gehalten wird die Maske mittels einem 25mm breiten Gummiband.

 

Prof. Hofer Westpfalz-Klinikum

Nachdem die Originaldatei im Rahmen des CAD-Unterrichtes der Fachschule für Holztechnik auf die Grundfläche des 3D-Druckers angepasst wurde, erfolgt der Druck durch den Kollegen J. Lemmen quasi aus dem Homeoffice. Um bei einer Druckzeit von etwas mehr als 2 Stunden die Stückzahl zu erhöhen, hat er die Drucker kurzer Hand mit nach Hause genommen, wo er die hauseigene Photovoltaikanlage nutzen kann.

Mittlerweile sind die Masken im Westpfalz Klinikum im Einsatz. Der Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensiv-Nofallmedizin und Schmerztherapie 1, Prof. Dr. med. Stefan Hofer bedankt sich für die Unterstützung durch die BBS I Technik Kaiserslautern. Die Masken tragen zum Schutz des Personals als auch der Patienten bei. In der kommenden Woche werden weitere 40 Masken hergestellt und an das Klinikum geliefert.

Berufsbildende Schule I Technik - Kaiserslautern
Kaiserbergring 29 · 67657 Kaiserslautern
Telefon: 0631 3727-0 · Telefax: 0631 3727-190 · E-Mail: info@bbs1-kl.de

Öffnungszeiten des Sekretariats

Montag - Donnerstag 7:30 Uhr - 15:30 Uhr
Freitag 7:30 Uhr - 13:45 Uhr