Seite wählen

Duale Berufsoberschule

Allgemeines zur Dualen Berufsoberschule

Durch den Besuch der Dualen Berufsoberschule haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit ausbildungs- und berufsbegleitend in zwei Jahren die Fachhochschulreife zu erwerben. Neben allgemeinbildenden Lerninhalten werden ihnen berufsübergreifende Fachkenntnisse vermittelt. Somit trägt diese Schulform zur Kompetenzerweiterung und zur Persönlichkeitsbildung bei. Zusätzlich können die Schülerinnen und Schüler anschließend die Berufsoberschule II besuchen, um die allgemeine Hochschulreife zu erwerben.

Bildungsziel

Abschluss

Die Duale Berufsoberschule führt ausbildungs- und berufsbegleitend in zwei Schuljahren in Teilzeitunterricht zur Fachhochschulreife. Dieser Bildungsabschluss berechtigt zum Studium an einer Fachhochschule und zur Aufnahme eines Bachelor-Studiengangs an zahlreichen Universitäten.


Musik:Higher Hopes von FRAMETRAXX Gemafreie Musik

Aufnahmevoraussetzungen

Voraussetzungen für die Aufnahme in die Duale Berufsoberschule ist der qualifizierte Sekundarabschluss I (die „Mittlere Reife“) oder ein gleichwertiger Abschluss, und zusätzlich

  • entweder eine mindestens zweijährige Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf (dabei muss die Berufsschule mit einem Abschlusszeugnis abgeschlossen worden sein)

oder

  • eine Ausbildung in einem Beamtenverhältnis des Mittleren Dienstes

oder

  • der Abschluss einer Höheren Berufsfachschule

oder

  • der Abschluss einer mindestens zweijährigen Fachschule in Vollzeitform.
Unterricht

Zeitlicher Ablauf

Der Unterricht findet in Teilzeitform an zwei Abenden (Mi, Do) von 18.00 bis 21.00 Uhr statt.

Inhalte

Unterrichtsfächer

A) Pflichtfächer:

Der Unterricht gliedert sich in folgende Kernfächer (K) und Grundfächer (G):

      • Deutsch/Kommunikation (K)
      • Erste Fremdsprache (Englisch) (K)
      • Mathematik (K)
      • Sozialkunde (G)
      • Chemie (G)

B) Zusatzqualifizierender Unterricht in der zweiten Fremdsprache Französisch zum späteren Erwerb der allgemeinen Hochschulreife in der Berufsoberschule II

Anschlussmöglichkeiten bei „uns“

Besuch der Berufsoberschule II (einjähriger Vollzeitunterricht) zum Erwerb der fachgebundenen Hochschulreife oder der allgemeinen Hochschulreife (2. Fremdsprache erforderlich).

Anmeldung

Die Anmeldung muss bis zum 1. März eines jeden Jahres dem Sekretariat unserer Schule vorliegen.   Einzureichende Unterlagen:

  • Zeugnis über den qualifizierten Sekundarabschluss I oder ein gleichwertiges Zeugnis
  • Abschlusszeugnis der Berufsschule
  • Facharbeiter- oder Gesellenbrief
  • Abschlusszeugnis einer Höheren Berufsfachschule oder Fachschule

Link zum Anmeldeformular

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Haben Sie noch weitere Fragen? Kommen Sie gerne während der Öffnungszeiten in unserem Sekretariat vorbei (Mo-Do, 7.30 – 15.30 Uhr/ Fr, 7.30 – 13.45 Uhr). Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns Ihre Fragen.

 

Kontakt:

Berufsbildende Schule I – Technik – Kaiserslautern

Kaiserbergring 29

67657 Kaiserslautern

 

Telefon: (0631) 3727-0

Telefax: (0631) 3727-190

E-Mail: info@bbs1-kl.de

 

Ansprechpartner:

StD Franz Schmitt: Telefon: (0631) 3727-134, E-Mail: schmitt@bbs1-kl.de

 

Kosten

Es wird kein Schulgeld erhoben. Kosten entstehen lediglich für die Anschaffung von Büchern und sonstigen Lernmitteln.

 

Infoveranstaltungen

Ende Januar jeden Kalenderjahres findet ein Informationstag an der BBS I Technik über Möglichkeiten der schulischen Weiterbildung statt. Wissenswertes speziell über die Duale Berufsoberschule wird durch den Fachbereichsleiter StD Franz Schmitt vermittelt.

„Auf einen Blick“

Einen Flyer zur Schulform mit vertiefenden Informationen finden hier.

Berufsbildende Schule I Technik - Kaiserslautern
Kaiserbergring 29 · 67657 Kaiserslautern
Telefon: 0631 3727-0 · Telefax: 0631 3727-190 · E-Mail: info@bbs1-kl.de

Öffnungszeiten des Sekretariats

Montag - Donnerstag 7:30 Uhr - 15:30 Uhr
Freitag 7:30 Uhr - 13:45 Uhr